Novitzen

Der Heilige Franz und die Mission

Wenn wir Pfingsten feiern, feiern wir nicht einfach die Erinnerung an das alte christliche Ereignis, sondern wir feiern den Tag  unserer Geburt als Kirche: Die lebendige Gemeinschaft, die mit ihrem Leben und ihren Taten von der  Christlichen Auferstehung zeugen: „…seit dafür Zeugen“. (Lk 24,48).

Noviziat von Sibolga

Diese Wahrheit hat der Heilige Franziskus gut verstanden. Der Arme von Assisi, begeistert von der großen Liebe Gottes, wollte diese gute Nachricht: Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben”.(Joh 3,16) allen Völkern verkünden. Aus diesem Grund hat er seine Mitbrüder auf die Halbinsel Liberia geschickt und dann hat er sich selbst auf den Weg in den Nahen Osten begeben, um dem Sultan Malik-el-Kamil, die gute Nachricht selbst zu überbringen, dem großen König der Muslime zu jener Zeit. „Der Heilige Franz und die Mission“ weiterlesen

Die Kapuziner und Mission

Nach Tzunami
Nach dem Tzunami
Mission ist heute gekennzeichnet von hohem gegenseitigen Respekt und soll die Würde der materiell armen, an Spiritualität aber doch oft so reichen Kirchen hochhalten. Heute stehen wir in einem sehr lebendigen gegenseitigen Austausch bis hin zur personellen Solidarität durch Brüder aus diesen Ländern.

Vorrangig bedeutet es für uns, offen zu sein für Menschen in anderen Ländern, mit anderer Kultur und anderer Religion und ihre Nöte zu sehen. In unserem weltweiten Orden pflegen wir die materielle Solidarität. „Die Kapuziner und Mission“ weiterlesen