Missionare im eigenen Land zu sein

„Fürchte dich nicht!“ Wenn wir gehen, um Christus zu verkünden, ist er selbst es, der uns vorangeht und uns führt. Als er seine Jünger zur Mission sandte, hat er versprochen: „Ich bin bei euch alle Tage“ (Mt 28,20). Und das gilt auch für uns! Jesus lässt niemals und niemand allein! Er begleitet uns immer.
Papst Franciskus
Alle Brüder in Madagaskar sind einheimische Brüder. Sie haben die Aufgabe, Missionare im eigenen Land zu sein, erfolgreich von den europäischen Missionaren übernommen. Viele Brüder haben einen starken Missionsgeist. Trotz vieler Schwierigkeiten versuchen die Brüder im eigenen Land, Finanzierungen für ihre Projekte zu finden. Bis jetzt waren all diese Versuche nur teilweise erfolgreich.
Die Brüder brauchen auch Verkehrsmittel, um die weit voneinander entfernten Missionsstationen zu erreichen. Momentan benötigen die Brüder einen neuen Austauschmotor für ein Boot und ein zusätzliches Motorboot. Ein kleines Kock (=das Boot) mit Yamaha-Motor kostet ca. € 9. 000,–. Für die neuen Missionen (hier haben die Menschen im 21. Jahrhundert noch nichts über Christus gehört), ist das die einzige Option, diese Orte zu erreichen.
IMG_2098
Spende:
Österreich
Missionssekretariat der Kapuziner, Kaiserjägerstr. 6, 6020 Innsbruck Konto-Nr.: 664615 Raiffeisen-Landesbank Tirol (BLZ 36000) IBAN: AT16 3600 0000 0066 4615
BIC: RZTIAT22

Südtirol
Kapuziner-Mission,
Wolkensteingasse 1, 39100 Bozen Raiffeisenkasse Bozen (Obstmarkt) IBAN: IT43 Y08081 11610 000306001530 BIC: RZSBIT21B03

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s