Novitzen

Der Heilige Franz und die Mission

Wenn wir Pfingsten feiern, feiern wir nicht einfach die Erinnerung an das alte christliche Ereignis, sondern wir feiern den Tag  unserer Geburt als Kirche: Die lebendige Gemeinschaft, die mit ihrem Leben und ihren Taten von der  Christlichen Auferstehung zeugen: „…seit dafür Zeugen“. (Lk 24,48).

Noviziat von Sibolga

Diese Wahrheit hat der Heilige Franziskus gut verstanden. Der Arme von Assisi, begeistert von der großen Liebe Gottes, wollte diese gute Nachricht: Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben”.(Joh 3,16) allen Völkern verkünden. Aus diesem Grund hat er seine Mitbrüder auf die Halbinsel Liberia geschickt und dann hat er sich selbst auf den Weg in den Nahen Osten begeben, um dem Sultan Malik-el-Kamil, die gute Nachricht selbst zu überbringen, dem großen König der Muslime zu jener Zeit.

Im Kern jeder Mission ist die Verkündigung der Liebe Gottes zu uns. Gott hat sich uns durch seinen Sohn Jesus Christi offenbart, in Seiner Lehre, vor allem aber in Seinem Leiden, Tod und Seiner Auferstehung.

Die Brüder Kapuziner unserer Provinz sind wahre Zeuge von diesem Evangelium gewesen. Nur in wenigen Jahren hat der Heilige Geist vielen Indonesiern und Bewohnern auf Madagaskar nicht nur die große Liebe Gottes offenbart, sondern sie auch zu vielen geistlichen Berufen wie Priester und Schwestern berufen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s