Die Kapuziner und Mission

Nach Tzunami
Nach dem Tzunami
Mission ist heute gekennzeichnet von hohem gegenseitigen Respekt und soll die Würde der materiell armen, an Spiritualität aber doch oft so reichen Kirchen hochhalten. Heute stehen wir in einem sehr lebendigen gegenseitigen Austausch bis hin zur personellen Solidarität durch Brüder aus diesen Ländern.

Vorrangig bedeutet es für uns, offen zu sein für Menschen in anderen Ländern, mit anderer Kultur und anderer Religion und ihre Nöte zu sehen. In unserem weltweiten Orden pflegen wir die materielle Solidarität.
Wir unterscheiden immer weniger, was wird für die Mission gespendet und was für die Ausbildung der jungen Kapuziner und was für Projekte, die durch unsere Brüder begleitet werden. Die Mission – Missionierung ist überall notwendig. Jedes Projekt, jede Sparte der Seelsorge, jede Veranstaltung soll diesem Anliegen der Mission dienen.
Wenn wir ein Bauprojekt unterstützen, glauben wir, dass die Räume, auch wenn sie ganz einfach sind, dem Aufbau des Reiches Gottes dienen werden. Wenn wir ein Auto mitfinanzieren, wissen wir, dass mit diesem Auto Menschen erreicht werden, denen das Evangelium verkündet wird, die seelsorglich begleitet werden und denen notwendige Lebensmittel oder andere Gegenstände gebracht werden. Wenn wir ein Sozialprojekt unterstützen, hoffen wir, dass durch diese konkrete Hilfeleistung auch die gütige Hand Gottes erkannt wird, von dem alles Gute kommt. Somit vermischen sich die Begriffe Mission, Verkündigung und Solidarität und das ist gut so!

Wir Kapuziner sind sehr stolz darauf, dank Ihrer Spenden unseren Mitbrüdern und vielen Menschen in Afrika, Asien und Osteuropa helfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s