Partnerprovinzen in den Missionsländern – Madagaskar und Indonesien

Kapuziner waren immer auch in den Missionsländern aktiv. Die Brüder der Kapuzinerprovinz Österreich-Südtirol sind bis heute verbunden mit Madagaskar und Indonesien. Bruder Adonis, Provinzial von Madagaskar und die zuständigen Kapuziner aus Österreich und Südtirol erzählen von ihrer Zusammenarbeit.

Nach Madagaskar

Am 18. Juli 2017 treffen wir uns mit die Kapuziner und die Kinder auf Insel Nosy-Be. Zum Mittagessen bin ich zum Gast bei Euch. Tamin’ny 18 Jolay, 2017 dia hihaona amin’ny Capuchins sy ny ankizy tany amin’ny nosy Nosy Be. Fa sakafo antoandro, no nahatongavako tany amin’ny vahiny eo aminareo.

P. Anselm Vettori wurde 80 Jahre alt

Nias 031

P. Anselm Vettori wurde 80 Jahre alt

Der kleine Friedrich Vettori aus dem südtiroler Dorf Völs bei Schlern war 7 Jahre alt, als deutsche Flugzeuge sein Heimatdorf bombardierten. Er erinnert sich noch, dass er damals seine Mutter fragte: „Mutter, was sind das für Eier, die dort vom Himmel fallen?“ – Inzwischen ist aus dem kleinen Friedrich bei den Kapuzinern der Pater Anselm geworden.

Christus ist auferstanden, halleluja!

Liebe Brüder und Schwestern, liebe Freunde der Kapuzinermissionen

Das ist die NachrichtIMG_6650 Nummer Eins:

„Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.”(Johannes 3,16)

Weil es heute in der Welt so viel Hass und Gewalt gibt, brauchen wir diese wunderbare Nachricht. Wir Menschen haben die Sünde in die Welt gesetzt, wir haben nicht an die Liebe Gottes geglaubt und wir haben tausend Jahre das Vertrauen, das uns Gott geschenkt hat, missbraucht. Aber der allmächtige Gott wollte uns aus dieser schwierigen Situation befreien. Er wollte mit uns wieder in Freundschaft und Liebe sein. Deshalb hat Er seinen eingeborenen Sohn in den Tod geschickt, nicht uns, sondern Seinen Sohn, weil Gott wieder mit uns seine Liebe teilen will. Deshalb hat Jesus für immer den Tod besiegt. Wir sind frei, wir müssen keine Angst mehr haben.

Deshalb rufen wir gemeinsam mit allen Geschöpfen: Christus ist auferstanden, er ist wirklich auferstanden! Halleluja!

Verbunden mit Euch allen in dieser fröhlichen Zeit, sagen wir Gott Dank für seine Barmherzigkeit und seine Liebe.

Patenschaft mit der Schule in Befandriana

Kapuziner-Schule Befandriana-Madagaskar ist in finanzieller Krise.

Befandriana 434

 

In Madagaskar haben die Kapuziner mehrere Schulen und eine davon ist die St. Felix de Cantalice Schule in Befandriana, wo ca. 1000 Schüler und Schülerinnen zur Schule gehen. Viele dieser Kinder haben finanzielle Probleme. Zusammen mit der Kapuzinerprovinz Madagaskar unterstützen wir also diese Kinder finanziell, damit sie studieren können.
Schuljahr: Oktober – Juli (10 Monate)
Schulgebühren: 80,00 Euro pro Jahr bzw. 8,00 Euro pro Monat.
Anmeldungs- und Schulbedarfskosten: 30,00 Euro
Gesamtsumme: 110,00 Euro
Wenn Sie, mit uns, diesen Kinder helfen wollen, wenden Sie sich an den Kapuziner-Missionssekretär, Bruder Christoph Kurzok, Neumarkt in Südtirol – Italien.

Tel. +39 340 8211709, 2mission@kapuziner.org
Tel. +43 664 88654237

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Besuch von Bena, einem der traditionellen Dörfer in Flores

Das Dorf Bena liegt im versteckten Teil am Abhang von Inerie, dem höchsten Vulkan bei Bajawa . Hier kann man die Reste der sehr alten animistischen Kulturen in Form von Geister- und Totenhäuschen namens Ngadhu und Bhaga. Obwohl die Dorfbewohner Katholiken sind, praktizieren sie noch diesen altenanimistischen Glauben: Geisterglauben, Seelenverehrung und Totenkult. Vor Ort vesteht man diese Ngadhu und Bhaga als das Symbol von weiblicher und männlicher Kräfte.

Bena Flores 038 Bena Flores 039 Bena Flores 040 Bena Flores 041 Bena Flores 042 Bena Flores 043 Bena Flores 044 Bena Flores 045 Bena Flores 020 Bena Flores 021 Bena Flores 022 Bena Flores 023 Bena Flores 024 Bena Flores 025 Bena Flores 026 Bena Flores 027 Bena Flores 028 Bena Flores 029 Bena Flores 030 Bena Flores 031 Bena Flores 032 Bena Flores 033 Bena Flores 034 Bena Flores 035 Bena Flores 036 Bena Flores 037

Video Erinnerungen aus Indonesien

Von Sibolga – Verkündigung die neue Kustodien: Nias und Sibolga.

Tarutungbolak

 

Von Flores

Santa Maria von Maumere 

Ndongo Pfarrkirche 

Were Stasi Kirche 

Dorf Bena https://youtu.be/sUs4EERfofc

National Park Kalimutu 

Von Nias

Priesterweihe 

 

Zurück nach Europa

Die letzte Erinnerungen und fahren wir zurück nach Europa.

koniec 037

Mit die Studenten in Siantar

koniec 036

Ein und halb Kapuziner

koniec 035

Mit Jugend und Br. Eduard

koniec 034

Zusammen in der Kirche und auf dem Tisch

koniec 033

Rechte Hand von der Pfarrer

koniec 032

Gebet ist seriös Sache

koniec 031

Vater unser…

koniec 029

Auf Flores

koniec 028

Morgen in Ware

koniec 027

Were

koniec 026

Were Morgen

koniec 025

So warmen sich der Wasser in Ndondo

koniec 024

Leider muss man zurück fahren

koniec 023

Gunungsitoli

koniec 022

Ya’ahowu Nias

koniec 021

Mein Nahbar

koniec 020

Stasi – Missionsration auf Nias

koniec 019

Franziskanische Freundschaft mit die Schwester von Sikeben

koniec 018

Ganzen Leben in Mission

koniec 017

Wir sind froh

koniec 016

Wir sind sehr froh

koniec 030

Zurück nach Hause

 

Tag den Erholung

Wehrend die Kustodieleitung ein Sitzung macht, wir erholen.

Plantacje 017

Ohne Kommentar

Plantacje 019

Wenn die andere arbeiten…

Plantacje 018

…andere schwimmen

Plantacje 021

Der Strand ist groß

Plantacje 020

… und wir sind nicht die einzige die den Strand benutzen

Plantacje 022

Und plötzlich kommt Storm